14.01.2019: Tag 3 des Katastrophenschutzeinsatzes beim Schneedruck

Neun Personen stark– damit man mit dem Mannschaftstransporter das Auslangen findet (das Kranfahrzeug wurde ja über Nacht wieder vor Ort gelassen) – war die Abordnung der Feuerwehr Alkoven, die am Montag, dem 14. Jänner 2019, wieder nach Rosenau am Hengstpass im Bezirk Kirchdorf ausrückte. Auch am dritten Tag in Folge wurden den Höhenrettern sowie der Kranbesatzung drei Objekte zugewiesen, welche es in Zusammenarbeit mit Kräften weiterer Feuerwehren abzuarbeiten galt. Bis in die späten Nachmittagsstunden war das Team wieder am Schaufeln und Sichern.

Aufgrund dessen, dass in den letzten Tagen ein Heer an Feuerwehren in der Krisenregion aktiv war (Oberösterreichweit waren 2/3 aller Feuerwehren mit einem Schnee-Einsatz konfrontiert), konnten bis zum heutigen Tag so viele Objekte geräumt werden, dass ab 15. Jänner 2019 der Einsatz des Katastrophenschutzzuges (F-KAT) aus dem Bezirk Eferding nicht mehr erforderlich ist. Für die Feuerwehr Alkoven endet somit per 14. Jänner 2019 der überörtliche Schneedruckeinsatz.

Zum Bericht des 2. Einsatztages.

Weitere Informationen zum Ereignis allgemein finden Sie übrigens auf der Webseite des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes.

Fotos

Hinweis auf unsere APP

Schon mal die kostenlose Handy-App (oder auch Tablet) der Feuerwehr Alkoven probiert? Hier gibt's weitere Infos!

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval