12.07.2018: Heizvorgang führte zu Verqualmung in Gebäude

Zu einem Brandverdacht in einem Wohngebäude wurden die beiden Alkovener Feuerwehren um 21.15 Uhr des 12. Juli 2018 nach Straßham alarmiert. Aufgrund des Übungsabendes konnte die Feuerwehr Alkoven raschest ausrücken. Vort Ort zeigte sich, dass es zu einer Verqualmung in einem Wohnhaus gekommen war. Beim Einheizen fehlte es beim Kamin am Zug, was zur Verrauchung des Kellers sowie des Dachgeschoßes führte. «Brandherd gab es keinen. Wir führten eine Überdruckbelüftung durch und bliesen so den Rauch aus dem Haus", schildert Einsatzleiter Markus Unter. Nach dem Verständigen des Rauchfangskehrers war der Einsatz nach etwa einer Stunde beendet.

Hinweis auf unsere APP

Schon mal die kostenlose Handy-App (oder auch Tablet) der Feuerwehr Alkoven probiert? Hier gibt's weitere Infos!

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval